Kanzlei H.Rodrigues

Wir legen viel Wert auf die umfassende und persönliche Betreuung und Beratung.

Die umfassende wirtschaftliche und steuerliche Beratung kleiner und mittelständischer Unternehmen verschiedener Branchen und Größenordnungen  sind unsere Stärke.

Unsere Stärke

Wir beraten Sie gerne umfassend zu Ihren Fragen.

Unsere Kanzlei bietet eine umfassende betriebswirtschaftliche Betreuung. Wir erstellen nicht nur Steuererklärungen und Jahresabschlüsse, sondern führen für Sie auch die Buchhaltung und übernehmen die Gehalts- und Lohnabrechnungen.





RSS Steuer News von Datev

  • BFH: Besondere Ergebnisbeteiligung beim Eintritt in eine vermögensverwaltende Personengesellschaft Januar 16, 2019
    Einem Gesellschafter, der unterjährig in eine vermögensverwaltende Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) eintritt, kann der auf ihn entfallende Einnahmen- oder Werbungskostenüberschuss für das gesamte Geschäftsjahr zuzurechnen sein. Allerdings muss dies mit Zustimmung aller Gesellschafter bereits im Vorjahr vereinbart worden sein. Dies entschied der BFH (Az. IX R 35/17).
  • Kommission plädiert für schrittweise Abkehr von einstimmiger EU-Steuerpolitik Januar 16, 2019
    Die Kommission hat die Debatte über die Reform des Beschlussfassungsverfahrens in der EU-Steuerpolitik angestoßen. Gegenwärtig müssen die Mitgliedstaaten in diesem Bereich einstimmig beschließen. Oftmals kann jedoch bei wichtigen Steuerinitiativen keine Einstimmigkeit erzielt werden, und wenn doch, führt sie mitunter zu kostspieligen Verzögerungen und suboptimalen politischen Ergebnissen. Daher schlägt die Kommission einen Fahrplan vor, um in […]

RSS Wirtschaftsnachrichten

  • Verbraucherpreise 2018: +1,9 % gegenüber dem Vorjahr Januar 16, 2019
    Die Verbraucherpreise in Deutschland erhöhten sich im Jahresdurchschnitt 2018 um 1,9 % gegenüber 2017. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lag die Jahresteuerungsrate 2018 damit etwas höher als im Vorjahr (2017: +1,8 %). Im Dezember 2018 hat sich die Inflationsrate gegenüber den Vormonaten deutlich abgeschwächt und erreichte einen Wert von 1,7 %.
  • Rezessionswahrscheinlichkeit steigt leicht auf 25 Prozent Januar 16, 2019
    Der moderate Aufschwung der deutschen Wirtschaft hält dem wachsenden Gegenwind vorerst stand. Das signalisieren die neuesten Werte für das erste Quartal 2019, die der IMK-Konjunkturindikator der Hans-Böckler-Stiftung liefert.